ALL NEWS OF THE WEBSITE / MMA UFC / MMA-VALE-TUDO ALL / NEWS MMA BRASIL / NEWS MMA EUROPA / NEWS MMA SWISS / VIDEO ALL / VIDEO INTERVIEWS

UFC 140: Kampf und Krieg, Video mit dem Wiegen und mehr


Watch UFC 140’s Weigh In LIVE from Toronto’s Air Canada Centre.

Minotauro Nogueira is set to face Frank Mir in a long awaited rematch. Paula Sack finds out that Big Nog is well-prepared for the challenge. Watch this heavyweight clash go down at UFC® 140: Jones vs Machida, Saturday, December 10 live on Pay Per View at 9PM/6PM ET/PT.

Frank Mir speaks candidly about the stacked heavyweight division, his rematch against Big Nog, family and the mental edge that comes with submitting an opponent.

GnP-Prognosen für UFC 140

Herzlich Willkommen zur neuesten Ausgabe unserer hauseigenen Expertentipprunde. Dieses Mal werden wir für UFC 140 einen Blick in unsere Kristallkugeln werfen und unsere Einschätzungen zu den einzelnen Kämpfen abgeben.

Für die Veranstaltung am heutigen Samstag geben GnP Chefredakteur Jan Großöhmigen und die MMA-Redakteure Tobias Bunnenberg, Elias Stefanescu, Dorian Szücs und Martin Thauer ihre Prognosen ab.

Jon Jones (14-1 MMA, 8-1 UFC) vs. Lyoto Machida (17-2 MMA, 9-2 UFC)

Jan: Zu Jon Jones ist eigentlich schon alles gesagt worden. Jon Jones via TKO in Runde 3

Tobias: Wenn ich an Jones denke, dann erinnere ich mich immer an seinen Kampf gegen Shogun, der einfach perfekt war. Rampage konnte Bones Jones ebenfalls nicht in Bedrängnis bringen, daher kann ich mir einen Sieg von Lyoto Machida auch nur schwer vorstellen. Sicher ist der Kampfstil von Machida sehr gefährlich, aber Jones ist der Zeit einfach das non plus ultra, daher tippe ich auf Jon Jones via TKO in Runde 4.

Elias: Ich kann mir derzeit weder vorstellen, dass Jones seine Reichweite gegen Machida einbüßen wird, noch dass er wild auf ihn losstürmen wird. Dies heißt für mich, dass er in diesem Duell kontrollierte Treffer setzen wird und den nach hinten gehenden Machida auf sich zukommen lässt. Schließlich muss der Herausforderer etwas tun, um den Gürtel zu erobern. In diesem Sinne rechne ich mit einigen Kontern von Jones und einem möglichen Kill, sofern sich dieser eröffnet. Jon Jones via TKO in Runde 3

Dorian: Lyoto Machida könnte dem schier unbesiegbaren Champion Jon Jones mit seinem unkonventionellen Kampfstil Probleme machen. Ob er gegen jemanden mit den körperlichen Ausmaßen eines Jon Jones allerdings die Distanz halten und mit Kontertreffern punkten kann, ist mehr als fraglich. Ich denke, dass Machida im Stand dominiert, aber nicht blamiert wird und am Ende nach Punkten unterliegt. Jon Jones nach Punkten

Martin: Ich sehe im Moment niemanden, der Jones im Halbschwergewicht schlagen kann. Auch gegen Machida sollte Jones den Kampf durch seine Reichweitenvorteile und sein gutes Ringen bestimmen können. Die einzige Chance, die ich für Machida sehe, ist, wenn er wieder so kämpft, wie er es zu Beginn seiner UFC-Zeit gemacht hat. Wenn er nicht auf den KO geht und nur nach Punkten gewinnen will, könnte er Jones vielleicht auspunkten. Allerdings sehe ich noch nicht, wie er die langen Arme von Jones umgehen will. Deswegen sage ich: Jon Jones via TKO in Runde 2

Frank Mir (15-5 MMA, 13-5 UFC) vs. Antonio Rodrigo Nogueira (33-6-1 MMA, 4-2 UFC)

Jan: Aufgrund Frank Mirs in letzter Zeit neu erworbenen Fähigkeiten im Ringen glaube ich, dass der Kampf weitestgehend im Stand ausgetragen wird. Bei ihrem ersten Kampf vor zwei Jahren sah Antonio Rodrigo Nogueira in diesem Bereich furchtbar aus. Lückenhafte, keine Meidbewegungen mit dem Kopf, bei Angriffen ging er nie zur Seite weg, sondern immer geradeaus nach hinten. Ob die vier Niederschläge von Mir seiner technischen Überlegenheit im Stand oder Nogueiras Knieproblemen und Staph-Infektion zu verdanken sind, kann ich nicht beurteilen. Im Zweifelsfall entscheide ich mich aber für den Kämpfer, der das erste Aufeinandertreffen von Anfang bis Ende klar dominiert hat. Frank Mir via TKO in Runde 2

Tobias: Beim ersten Aufeinanderrreffen 2008 gab es einen KO-Sieg von Mir in der zweiten Runde, und ich glaube, dass dieser Kampf genauso ausgehen wird. Frank Mir hat noch nie einen Kampf durch Aufgabe oder Punktrichterentscheidung verloren, und ich halte ihn für etwas spritziger als Minotauro, der zwar seinen letzten Kampf gegen Brendan Schaub durch Knockout gewinnen konnte, aber nicht mehr die ”Submission Machine” wie noch zu PRIDE-Zeiten ist.Frank Mir via TKO in Runde 2

Elias: Ich denke, dass sich beide Veteranen auf einen Boxkampf einlassen werden, wobei jeder Treffer das Ende einläuten könnte. Je nachdem, wer den besseren Tag hat, wird hierbei gewinnen. Mein Tipp fällt hierbei auf Frank Mir via TKO in Runde drei.

Dorian: So sehr ich Big Nog zum Ende seiner Karriere noch ein paar Erfolge wünsche, rechne ich hier mit einem ziemlich sicheren Sieg für Frank Mir. Beide werden sich vermutlich wieder einen Kampf im Stand liefern, wo Nogueira erneut hart getroffen wird. Frank Mir via TKO in Runde 2

Martin: Im Gegensatz zum ersten Kampf zwischen den Beiden, sehe ich dieses Mal Mir vorne. Nogueira ist dem Ende seiner Karriere sehr nahe und wird mit Mir im Stand wieder nicht mithalten können. Auf dem Boden sind beide Kämpfer so gut, dass ich bezweifel, dass wir einen Submission-Sieg sehen werden. Frank Mir via TKO in Runde 2

Tito Ortiz (16-9-1 MMA, 15-9-1 UFC) vs. Antonio Rogerio Nogueira (19-5 MMA, 2-2 UFC)

Jan: So circa 2004 wäre das ein sehr spannender Kampf gewesen, im Jahr 2011 hat er nur noch nostalgischen Wert. Antonio Rogerio Nogueira hat zuletzt dreimal gegen gute Ringer gekämpft – Phil Davis und Ryan Bader haben ihn nach Punkten besiegt, gegen Jason Brilz hat er gewonnen, aber auch nur knapp und umstritten. Ein halbwegs gesunder Ortiz sollte Nogueira zu Boden bringen und dort kontrollieren bzw. mit Ground and Pound attackieren können. Nogueira ist zwar zäh, aber er hat meiner Meinung nach bei weitem keine so gefährliche Guard wie sein schwerer Zwillingsbruder. Tito Ortiz nach Punkten

Tobias: Little Nog konnte in seinen letzten drei Kämpfen in der UFC nicht überzeugen und braucht dringend einen dominaten Sieg. Tito Ortiz konnte ebenfalls seit Jahren nicht überzeugen,wenn man mal seinen überraschenden Sieg gegen Ryan Bader ausnimmt. Ich gehen davon aus, dass Tito alles versuchen wird, einen Guillotine Choke anzubringen, denn so konnte er gegen Bader gewinnen und bei Rashad Evans hätte es auch fast geklappt. Dafuer sollte Minotoro aber zu clever sein, denn durch Aufgabe hat der kleine Nogueira-Bruder noch nie verloren. Im Boxen sehe ich einen kleinen Vorteil für den Brasilianer, aber ob das für einen Punktsieg reichen wird, ist fraglich. Ortiz’ Siegeswille könnte entscheidend sein, daher rechne ich mit einem knappen Punktsieg für den Huntington Beach Bad Boy. Tito Ortiz nach Punkten

Elias: Ortiz scheint gesund und mental erholt von seiner letzten Niederlage. Nogueira hingegen ist hungrig, wohlwissend, dass eine weitere Niederlage seinerseits das UFC-Aus bedeuten würde. Trotzdem denke ich, dass Ortiz, sollte er sich in guter Verfassung befinden, das Tempo angeben könnte und mit einigen Takedowns das Duell nach Punkten für sich entscheiden wird.Tito Ortiz nach Punkten

Dorian: Antonio Rogerio Nogueira konnte in seinen letzten beiden Kämpfen nicht wirklich überzeugen. Im Stand dürfte der in der Vergangenheit erfolgreiche Amateurboxer die Nase vorne haben. Gleichzeitig verfügt Little Nog über eine sehr gute Takedown-Abwehr, die Tito Ortiz möglicherweise vor Probleme stellen könnte. Antonio Rogerio Nogueira nach Punkten

Martin: Ein sehr interessantes Duell, bei dem ich mal mit dem Außenseiter gehen werde. Nogueira sollte im Stand Vorteile habe, allerdings hat Tito gegen Bader gezeigt, dass man ihn dort nicht unterschätzen soll. Ich gehe jedoch davon aus, dass Tito den Kampf früher oder später auf den Boden bringen und Nogueira dort mit Ground and Pound bearbeiten wird. Tito wurde über zehn Jahre lang nicht mehr submittet und das wird sich auch bei UFC 140 nicht ändern. Tito Ortiz nach Punkten

Claude Patrick (14-1 MMA, 3-0 UFC) vs. Brian Ebersole (48-14-1 MMA, 2-0 UFC)

Jan: Brian Ebersole ist für jedes Weltergewicht der Welt ein unangenehmer Gegner. Er ist ein physisch starker Ringer mit guten Nehmerqualitäten, im Stand absolut unberechenbar – der Carthweel-Kick ist nicht die einzige spektakuläre Technik, die er beherrscht – und auch auf dem Boden gefährlich. Allerdings verleitet ihn seine fan-freundliche Kampfweise hin und wieder auch zu riskanten Aktionen, die ein abgebrühter Kämpfer wie Claude Patrick zu seinen Gunsten nutzen kann. Ich tippe, dass Ebersole die ersten beiden Runden beherrschen wird und dann in der dritten Runde nach einer kleinen Dummheit mit Patricks Spezialität, dem Guillotine Choke, zur Aufgabe gezwungen wird. Claude Patrick via Aufgabe in 3

Tobias: Beide Kämpfer sind in der UFC noch ungeschlagen. Patricks letzte Niederlage liegt mittlerweile neun Jahre zurück. Ebersole dagegen hat bereits weit über 60 Kaempfe auf dem Buckel, und hat noch nie einen Kampf durch Knockout verloren. Claude Patrick ist ein Experte für Wuergegriffe und wird zudem vor heimischem Publikum kämpfen, was der entscheidende Faktor sein könnte. Der Kampf ist sehr ausgeglichen und ich rechne mit einem knappen Punktsieg für den Kanadier Patrick. Claude Patrick nach Punkten

Elias: Ebersole hat zu viel Erfahrung für Patrick und wird diesen durch TKO in Runde zwei besiegen. Brian Ebersole via TKO in Runde 2

Dorian: Brian Ebersole ist wie eine Bombe in die UFC eingeschlagen. Seine jahrelange Erfahrung und sein unorthodoxer Stil werden ihm auch in diesem Kampf zur Seite stehen und ihm den dritten UFC-Sieg einfahren. Brian Ebersole nach Punkten

Martin: Für Patrick ist Ebersole der erste richtige Test in seiner Karriere, und ich denke, dass er ihn nicht bestehen wird. Ebersole ist auf dem Boden stark genug, um die Submission-Versuche von Patrick abzuwehren und kann den Kampf sowohl im Stand, als auch durch Ground and Pound gewinnen. Ebersole hat sich mit seinen Auftritten gegen Lytle und Hallman überzeugt und ich gehe davon aus, dass er seine Siegesserie fortsetzen wird. Brian Ebersole nach Punkten

Mark Hominick (20-9 MMA, 3-1 UFC) vs. Chan Sung Jung (11-3 MMA, 1-0 UFC)

Jan: Zwei Kämpfer mit völlig unterschiedlichen Kampfstilen im Stand: Hominick ein technisch versierter Kickboxer mit vielseitiger Offensive, sei es mit seiner pfeilschnellen rechten Gerade, seinem linken Körperhaken oder dem rechten Highkick; Jung hingegen jemand, der meist nur rücksichtslos um sich schwingt. Auf der Matte sieht es anders aus. Hominick hat bereits fünfmal durch Aufgabe verloren, während Jung dort die meisten seiner Siege eingefahren hat. Zwar besitzt er nicht die ringerischen Fähigkeiten, um Hominick zu Boden zu bringen, doch ihm gelingt es sehr häufig, seinem Gegner im Stand aus einer Clinch-Situation heraus auf den Rücken zu springen. Nichtsdestotrotz denke ich, dass Hominick den Kampf im Stand halten wird und Jung kurz vor Ende niederschlägt und mit Ground and Pound gewinnt. Mark Hominick via TKO in Runde 3

Tobias: Hier sehe ich den Kanadier Hominick als klaren Favoriten. Hominick hat mich nicht nur durch sein Durchhaltevermögen im Kampf gegen Jose Aldo überzeugt, sondern auch durch sein präzises Boxen. Im Standup dürfte The Korean Zombie keine Chance haben, jediglich auf dem Boden könnte er The Machine gefährlich werden. Tippe auf Knockout-Sieg von Mark Hominick spät in der zweiten Runde. Mark Hominick via TKO in Runde 2

Elias: Ein Megafight mit zwei charismatischen UFC-Kämpfern, denen ich beide einen Sieg gönne. Hominick ist der technisch bessere Kämpfer, zudem der Schnellere von beiden. Ich denke, dass der Kanadier das Duell durch TKO in der dritten Runde für sich entscheiden wird, jedoch darf man den ehrgeizigen Koreaner nie abschreiben. Mark Hominick via TKO in Runde 3

Dorian: Hier haben wir es definitiv mit einem “Fight of the Night”-Kandidat zu tun. Beide werden sich eine Schlacht im Stand liefern, in der Mark Hominick die Oberhand gewinnen wird. Hominick kämpft seit Jahren auf einem höheren Level als Chang Sung Jung und wird das heute Abend ziemlich klar zeigen. Mark Hominick via TKO in Runde 2

Martin: Hier erwarte ich einen sehr unterhaltsamen Schlagabtausch, bei dem Hominick das bessere Ende für sich haben wird. Er ist der technisch bessere Kickboxer und wird das in diesem Kampf beweisen. Mark Hominick via KO in Runde 1

————————————

Jones vs. Machida, Mir vs. Nogueira II und Little Nog vs. Ortiz

Von: Martin Thauer
– Montag, 5. Dezember 2011

Nur eine Woche nachdem die ersten Ultimate Fighter im Bantam- und Federgewicht gekrönt wurden, steht der Halbschwergewichtstitel der UFC auf dem Spiel. Am 10. Dezember wird der amtierende Champion Jon Jones seinen Titel bei UFC 140 im Air Canada Centre in Toronto, Ontario, Kanada gegen den ehemaligen Champion Lyoto Machida verteidigen.

Dazu gibt es den Rückkampf zwischen Frank Mir und Antonio Rodrigo Nogueira und Tito Ortiz steigt gegen dem kleineren der Nogueira-Brüder, Antonio Rogerio Nogueira in den Käfig. Die Kämpfe zwischen Brian Ebersole und Claude Patrick, sowie Mark Hominick und Chan Sung Jung runden die Hauptkämpfe ab.

Jon Jones vs. Lyoto Machida
Für Halbschwergewichtschampion Jon “Bones” Jones (14-1) wird der Kampf gegen Lyoto “The Dragon” Machida (17-2) bereits der vierte Kampf in 2011 sein. Und viele Fans gehen davon aus, dass er mit Machida ebenso wenig Probleme haben wird, wie er sie gegen Ryan Bader, Mauricio „Shogun“ Rua und Quinton „Rampage“ Jackson hatte. Keiner seiner Gegner konnte ihm in diesen drei Kämpfen auch nur eine Runde abnehmen, und keiner hat es über die volle Kampfdistanz geschafft. Somit steht Jones im Moment dort, wo Machida vor zwei Jahren stand, als er Rashad Evans den Titel abgenommen hatte.

Machida war damals noch ungeschlagen und hatte noch keine Runde in der UFC auf den Punktrichterzetteln abgegeben. Dies änderte sich in den beiden darauffolgenden Kämpfen gegen „Shogun“. Nachdem er den ersten Kampf noch umstritten nach Punkten gewinnen konnte, ging Machida im zweiten Kampf gleich in der ersten Runde schwer KO und verlor dadurch seinen Titel. Somit wurde nichts aus der von Joe Rogan angekündigten „Machida Ära“. Vielmehr verlor Machida noch seinen nächsten Kampf gegen „Rampage“ nach Punkten, weswegen er in seinem letzten Kampf gegen Randy Couture unbedingt gewinnen musste, was ihm auch durch einen spektakulären KO-Sieg gelang.

Die rätselhafte Aura, die Machida vor zwei Jahren umgab, ist inzwischen auf Jones übergegangen, der ebenfalls über einen sehr unorthodoxen Kampfstil verfügt und mit seiner enormen Reichweite und hervorragenden ringerischen Fähigkeiten ein Problem für jeden Kämpfer darstellt. Ob Machida der Erste sein wird, der dieses Problem lösen kann, wird sich bei UFC 140 zeigen.

Frank Mir vs. Antonio Rodrigo Nogueira
Beim zweiten Aufeinandertreffen zwischen Frank Mir (15-5) und Antonio Rodrigo „Minotauro“ Nogueira (33-6-1 (1)) stehen die Vorzeichen ganz anders, als vor ihrem ersten Kampf, der vor fast genau drei Jahren bei UFC 92 ausgetragen wurde. Damals war Nogueira eines der Top-Drei-Schwergewichte der Welt und viele sahen in ihm eine bessere und erfahrenere Variante von Frank Mir.

Der Kampf entwickelte sich dann allerdings vollkommen anders, als es die meisten Fans und Experten erwartet hatten. Mir nahm „Big Nog“ im Stand auseinander und schickte ihn mehrfach zu Boden. In der zweiten Runde brach der Ringrichter den Kampf schließlich ab und machte Mir damit zum ersten Mann, der Nogueira vorzeitig besiegen konnte. Nach dem Kampf wurde bekannt, dass Nogueira aufgrund einer Erkrankung nicht richtig trainieren konnte, womit viele eine Erklärung für diese Niederlage gefunden hatten.

Verletzungsbedingt kämpfte Nogueira in 2009 – ein Punktsieg gegen Randy Couture – und 2010 – eine KO-Niederlage gegen Cain Velasquez – jeweils nur einmal. Nach seiner Niederlage gegen Velasquez wurden immer mehr Stimmen laut, die den 35 Jahre alten Brasilianer in den Ruhestand reden wollten. Nogueira strafte die Kritiker durch einen KO-Sieg über Brendan Schaub bei UFC 134 lügen und will sich nun für seine Niederlage bei UFC 92 revanchieren.

Für Mir lief es seit UFC 92 ähnlich durchwachsen. Seine Versuche den Schwergewichtstitel wieder zu gewinnen, wurden von Brock Lesnar und Shane Carwin ziemlich schnell gestoppt. Zuletzt gelangen ihm allerdings zwei Siege gegen Mirko „Cro Cop“ Filipovic und Roy Nelson, die ihn immerhin wieder in die Nähe der Top Fünf im Schwergewicht gebracht haben. Bei UFC 140 will er nun zeigen, dass sein Sieg im ersten Kampf gegen Nogueira kein Zufall war. Ob ihm dies gelingt, können die deutschen Fans live und kostenlos auf UFC TV verfolgen.

Tito Ortiz vs. Antonio Rogerio Nogueira
Bevor „Big Nog“ an diesem Abend die Bühne betritt, steigt Tito Ortiz (16-9-1) gegen seinen kleineren Bruder Antonio Rogerio „Minotouro“ Nogueira (19-5) in den Käfig. Beide Kämpfer blieben zuletzt hinter den eigenen Erwartungen zurück.

Während Ortiz, der immer noch den Rekord für die meisten Titelverteidigungen im Halbschwergewicht in der UFC hält, nach seinem dritten Sieg über Ken Shamrock vier Jahre lang ohne Sieg blieb, ging „Little Nogs“ Siegesserie von sieben Siegen in Folge bei UFC 119 gegen Ryan Bader zu Ende. Auch in seinem anschließenden Kampf gegen Phil Davis bei UFC Fight Night: Nogueira vs. Davis musste sich Nogueira nach Punkten geschlagen geben, womit auch er bei UFC 140 vor einer „Must-Win-Situation“ steht.

Ortiz konnte seine sieglose Serie zwar dieses Jahr bei UFC 132 gegen Ryan Bader beenden, aber nur einen Monat später setzte es die nächste Niederlage gegen Rashad Evans. Somit steht für beide Kämpfer bei UFC 140 wahrscheinlich ihre UFC-, wenn nicht sogar ihre MMA-Karriere auf dem Spiel.

Ortiz ist 36 Jahre alt und es ist fast schon unvorstellbar, dass das ehemalige Aushängeschild der UFC im Fall einer Entlassung für eine andere Organisation kämpfen würde. Nogueira wird bei UFC 140 zwar erst zum fünften Mal ins Octagon steigen, aber auch für ihn wird sich im Falle einer Entlassung die Frage stellen, ob er mit seinen 35 Jahren seine Karriere beendet oder sie in kleineren Ligen ausklingen lässt.

Claude Patrick vs. Brian Ebersole 
Im Kampf zwischen Claude Patrick (14-1) und Brian Ebersole (48-14-1 (1)) treffen zwei Männer aufeinander, die gar nicht mehr wissen, wie es ist, den Käfig als Verlierer zu verlassen. Patrick hat seine letzten 13 Kämpfe siegreich bestritten und musste seine bisher einzige MMA-Niederlage 2002 gegen den UFC Veteranen Drew McFedries einstecken. Zuletzt gelangen ihm zwei Punktsiege gegen James Wilks (UFC 120) und Daniel Roberts (UFC 129), mit Ebersole trifft er nun auf einen wesentlich erfahreneren Gegner, der lange Zeit auf seine Chance in der UFC warten musste.

Ebersole gab sein UFC Debüt bei UFC 127 gegen Chris Lytle, nachdem er sieben Siege in Folge einfahren und 11 seiner letzten 12 Kämpfe gewinnen konnte. Ebersole besiegte Lytle einstimmig nach Punkten und konnte gleichzeitig noch den Bonus für den Kampf des Abends einstecken. Bei UFC 133 versüßte ihm die UFC seinen TKO-Sieg in der ersten Runde über den etwas geschmacklos gekleideten Dennis Hallman mit einem Bonus dafür, dass er „diese schrecklichen Hosen schnellstmöglich von den Bildschirmen entfernt hat“. Ob er sich auch in seinem dritten Kampf in der UFC einen Bonus verdienen kann, wird sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag zeigen.

Mark Hominick vs. Chan Sung Jung
Auf den Kampf zwischen Mark Hominick (20-9) und dem „Korean Zombie“ Chan Sung Jung (11-3) können die Fans sich ganz besonders freuen, da beide WEC Veteranen für ihren unterhaltsamen Kampfstil bekannt sind.

Hominick verdiente sich bei seiner Niederlage im Federgewichtstitelkampf gegen Jose Aldo den Bonus für den Kampf des Abends. Diesen Titelkampf hatte sich Hominick mit fünf Siegen in Folge – vier davon vorzeitig – verdient und obwohl er den Titel nicht gewinnen konnte, hat er mit seiner unermüdlichen Leistung bei UFC 129 viele Fans gewonnen.

Ähnliches gilt für Jung, der eigentlich nie in einem langweiligen Kampf ist, auch wenn er zuletzt nicht immer siegreich war. Nach seiner Niederlage gegen Leonard Garcia, in einem Kampf, der von vielen zum Kampf des Jahres 2010 gewählt wurde, verlor er durch einen Headkick gegen George Roop in seinem letzten Kampf in der WEC.

Seine UFC Karriere startete der „Korean Zombie“ dann mit einem Submission-Sieg im Rückkampf gegen Garcia. Für den eingesetzten Body Twister erhielt Jung den World MMA Award 2011 für die Submission of the Year. Die Fans können also gespannt sein, was die beiden Federgewichtler ihnen bei UFC 140 bieten werden.

UFC 140: Jon Jones vs. Lyoto Machida
10. Dezember 2011
Air Canada Centre in Toronto, Ontario, Kanada

UFC Halbschwergewichtstitelkampf
Jon Jones vs. Lyoto Machida

Hauptprogramm (ufc.tv)
Frank Mir vs. Antônio Rodrigo Nogueira
Tito Ortiz vs. Antônio Rogério Nogueira
Claude Patrick vs. Brian Ebersole
Mark Hominick vs. Chan Sung Jung

Vorprogramm
Krzysztof Soszynski vs. Igor Pokrajac
Jared Hamman vs. Constantinos Philippou
John Makdessi vs. Dennis Hallman
Yves Jabouin vs. Walel Watson
Mark Bocek vs. Nik Lentz
Rich Attonito vs. Jake Hecht
Mitch Clarke vs. John Cholish

http://de.ufc.com/event/UFC140

————————————–

Jones vs. Machida: Die Profi-Tipps

Von: Daniel Scherhammer
– Samstag, 10. Dezember 2011
Jon Jones vs. Lyoto Machia (Foto: mmamania.com)Jon Jones vs. Lyoto Machia (Foto: mmamania.com)

Bei UFC 140 kommt es heute Nacht zum Duell zwischen dem amtierenden UFC-Champion im Halbschwergewicht, Jon Jones, und dem früheren Champion, Lyoto Machida. Groundandpound.de nutzt den mit Spannung erwarteten Kampf dazu, die Profis zu Wort kommen zu lassen, um ihre Tipps für das Duell abzugeben.

Din Thomas: Ich muss auf Jones tippen. Ich bin mir nicht sicher, wie Machida mit den körperlichen Attributen von Jones umgehen kann. Ich bin mir nicht sicher, wie irgendjemand mit der den körperlichen Eigenschaften von Jones umgehen kann, bevor diese nachlassen.

Georgi Karakhanyan: Jon Jones gewinnt durch TKO in Runde 4 oder 5 oder über Punkte.

Sauli Heilimö: Ich würde auch jeden Fall auf Jon Jones in diesem Kampf tippen. Er ist beeindruckend und wird nur besser und besser. Lyoto ist großartig, aber in diesem Kampf hat er keine Chancen.

Nordin Asrih: Jones mit Submission.

Abe Wagner: Ich denke, dass ist eines der interessantesten Duelle in diesem Jahr. Ich bin ziemlich aufgeregt, diesen Kampf zu sehen. Meine Vorhersage ist, dass Jon Jones durch TKO in der zweiten Runde gewinnt. Ich denke seine Athletik und seine Explosivität werden dominieren.

Dave Herman: Jones wird gewinnen.

Ian Schaffa: Es wird ein großartiger Kampf, aber bei diesem Kampf lasse ich lieber mein Geld in der Tasche.

Jonathan Goulet: Jones ist die Zukunft des Sports. Er wird durch K.O. in der dritten Runde gewinnen. Es wird ein beeindruckender Kampf.

Jake Hecht: Ich nehme Jon Jones. Er ist so athletisch und greift aus verrückten Winkeln an, womit Machida nicht zurechtkommen wird.

Jon Jones: 8
Unentschieden: 1
Lyoto Machida: 0

————-

Jones und Machida sind startklar

Von: Jan Großöhmigen
– Samstag, 10. Dezember 2011
UFC 140: Jones vs. Machida (Foto: Josh Hedges/Zuffa LLC)UFC 140: Jones vs. Machida (Foto: Josh Hedges/Zuffa LLC)

Jon Jones und Lyoto Machida, die heute Nacht bei UFC 140 um den Halbschwergewichtstitel der UFC kämpfen werden, brachten beim offiziellen Wiegen das erforderliche Gewicht problemlos auf die Waage. Champion Jones wog exakt 93 Kilogramm, der Herausforderer Machida 500 Gramm weniger.

Die anderen Kämpfer blieben ebenfalls innerhalb des Gewichtslimits – mit Ausnahme des Veteranen Dennis Hallman, der für seinen ersten Kampf im Leichtgewicht 1,1 Kilogramm zu schwer war. Er entschied sich dafür, sich nicht nach zwei Stunden nochmals zu wiegen, sondern gab zur Strafe 20 Prozent seiner Kampfbörse ab.

Die Ergebnisse des Wiegens (in Kilogramm):

Jon Jones (93,0) vs. Lyoto Machida (92,5)
Antonio Rodrigo Nogueira (108,4) vs. Frank Mir (117,9)
Antonio Rogerio Nogueira (92,7) vs. Tito Ortiz (93,4)
Brian Ebersole (77,3) vs. Claude Patrick (77,6)
Chan Sung Jung (66,0) vs. Mark Hominick (65,8)

Igor Pokrajac (93,0) vs. Krzysztof Soszynski (93,5)
Jared Hamman (83,9) vs. Costa Philippou (83,9)
Dennis Hallman (71,9) vs. John Makdessi (70,5)
Yves Jabouin (61,7) vs. Walel Watson (61,5)
Nik Lentz (70,7) vs. Mark Bocek (70,7)
Jake Hecht (77,3) vs. Rich Attonito (77,3)
John Cholish (70,8) vs. Mitch Clarke (70,1)

Erhältlich Datum Zeit
UFC® Fight Club™ Members
Donnerstag
Oktober 13
10AM
ET
UFC® Newsletter Subscribers
Freitag
Oktober 14
10AM
ET
Public On-Sale
Samstag
Oktober 15
10AM
ET
ON LINE – MOBILE

The Main Card and at least two preliminary fights will be available through the following providers. Please see each provider for packages and more specific details.

Provider Beschreibung Datum Zeit Mehr Infos
Watch Prelims Live and Free on Facebook Samstag
Dez 10
LIVE
11:50PM

CET
Mehr Infos
Watch UFC® 140 LIVE on UFC.TV Sonntag
Dez 11
LIVE
3:00AM

CET
Watch UFC 140 on your Android device Sonntag
Dez 11
LIVE
3:00AM

CET
Mehr Infos
Watch UFC 140 Live on Yahoo! Sonntag
Dez 11
LIVE
3:00AM

CET
Mehr Infos
Advertisements

32 thoughts on “UFC 140: Kampf und Krieg, Video mit dem Wiegen und mehr

  1. Pingback: Stefan G. Weinmanns Sonntagskolumne: „Polizei Bad Kreuznach teilt meine Rechtsauffassung“ « VORSICHT FRISCH GEBOHNERT – Das offizielle Anti-Reichsdeppen-Forum ::: SCHWARZ WEISS ROT

  2. Pingback: Freilassung! – Sensationelle Entwicklung im Fall von Dr. Bernward Thebrath – Bund Volk für Deutschland droht mit „umfangreicher Verfhaftungswelle“ « VORSICHT FRISCH GEBOHNERT – Das offizielle Anti-Reichsdeppen-Forum ::

  3. Pingback: Freilassung! – Sensationelle Entwicklung im Fall von Dr. Bernward Thebrath – Bund Volk für Deutschland droht mit „umfangreicher Verfhaftungswelle“ « VORSICHT FRISCH GEBOHNERT – Das offizielle Anti-Reichsdeppen-Forum ::

  4. Pingback: Gilt die Weimarer Verfassung weiter? « Heim ins Reich – das Heilige Deutsche Reich

  5. Pingback: Stefan G. Weinmann EXKLUSIV im reichsdeutschen Forum: „Ich kämpfe bis zur letzten Patrone – und ich werde gegen das Amtsgericht Bad Kreuznach siegen!!! Der Endkampf geht in sein Finale!!!“ « VORSICHT FRISCH GEBOHNERT – Das o

  6. Pingback: Leitsatz: „Ich bin kein Personal (der Bundesrepublik Deutschland)!“ « Deutsches Reich und sein Kompakt-Blitzkrieg 2012

  7. Pingback: Wir haben keine gültige Verfassung, mit Ausnahme des besatzungsrechtlichen Sondergebietes im Alliierten Kontrollgebiet „Deutschland“, der Deutschen Demokratischen Republik « Deutsches Reich und sein Kompakt-Blitzkrieg 2012

  8. Pingback: Polen sind die Gründerkönige der deutschen Wirtschaft und wollen Deutschland kaufen | Ausbau Ost

  9. Pingback: Die Kujau-Fälschung des Reichsdeppenforums ist aufgeflogen – die jüdischen Eigentümer wurden bloß gestellt « VORSICHT FRISCH GEBOHNERT – Das offizielle Anti-Reichsdeppen-Forum ::: SCHWARZ WEISS ROT

  10. Pingback: 10.07.2011 – Des Wahnsinns fette Beute (in: angereichert Das Blog zur „KRR“) « GFM RIMPLER III, Generalfeldmarschall Preußen

  11. Pingback: Büsingen: Gunnar Lang tritt nach 25 Jahren im Amt zurück « Deutsches Elsaß-Lothringen

  12. Pingback: Paul Kalkbrenner im 1LIVE-Interview – „Kalki“ auf der Preußen-Hochzeit 2011 « Froschrad

  13. Pingback: „Gesetze der Bundesrepublik gelten für mich nicht“ 68-jähriger Rolf Bühmann aus Edemissen ist häufig vor Gericht – zuletzt wegen seines „Reichsführerscheins“ « VORSICHT FRISCH GEBOHNERT – Das offizielle Anti-Reic

  14. Pingback: Gewaltexzeß im Landgericht Göttingen durch „NAZI-Richter in GERMONEY“ « VORSICHT FRISCH GEBOHNERT – Das offizielle Anti-Reichsdeppen-Forum ::: SCHWARZ WEISS ROT

  15. Pingback: Gewaltexzeß im Landgericht Göttingen durch „NAZI-Richter in GERMONEY“ « VORSICHT FRISCH GEBOHNERT – Das offizielle Anti-Reichsdeppen-Forum ::: SCHWARZ WEISS ROT

  16. Pingback: Was sollte Rudolf Heß durch seinen Englandflug erreichen im Auftrag von Hitler? « Heim ins Reich – das Heilige Deutsche Reich

  17. Pingback: Jüdischer Staranwalt Isaak Rammstein rammt angebliches Finanzamt mit einer Klage beim Verwaltungsgericht « VORSICHT FRISCH GEBOHNERT – Das offizielle Anti-Reichsdeppen-Forum ::: SCHWARZ WEISS ROT

  18. Pingback: Reichsführerschein Selbstverwaltung – selber gestalten « VORSICHT FRISCH GEBOHNERT – Das offizielle Anti-Reichsdeppen-Forum ::: SCHWARZ WEISS ROT

  19. Pingback: So kaputt war Honeckers Ehe wirklich « Deutsche Demokratische Republik 2.0 (DDR 2.0)

  20. Pingback: Volkstod-Seifenoper geht weiter. Die Dreilochsächsin Löchner geifert weiter gegen das Deutsche Volk « Der Blogwart. Die Wahrheit. Das Deutsche Weltreich

  21. Pingback: NPD plant nach dem Schweriner Eklat im Landtag eine Volksverräter-Datei: Vorgemerkt C.Löchner und St.Drese « Der Blogwart. Die Wahrheit. Das Deutsche Weltreich

  22. Pingback: NPD plant nach dem Schweriner Eklat im Landtag eine Volksverräter-Datei: Vorgemerkt C.Löchner und St.Drese « Der Blogwart. Die Wahrheit. Das Deutsche Weltreich

  23. Pingback: Debellatio « Heim ins Reich – das Heilige Deutsche Reich

  24. Pingback: Blogzeit - Tech-planet Gravetaxon Tech-planet Gravetaxon

  25. Pingback: Dr. Joachim Wenzel (Richter) neuer Reichsjustizminister der Exilregierung Fürst Norbert Schittke vom Schweinestall Rombkerhall | Die Reichsbürger von Bestensee

  26. Pingback: Dr. Joachim Wenzel (Richter) neuer Reichsjustizminister der Exilregierung Fürst Norbert Schittke vom Schweinestall Rombkerhall – Exkluxsivbericht von Richard Wilhelm von Neutitschein mit “reichstreuen Grüßen” | Die Reichsbürger von B

  27. Pingback: Endsieg – Endgültiger Sieg « Endsieg!!! Jetzt oder nie! Königsberg, Stalingrad

  28. Pingback: Das Wichsmädel | Die Reichsbürger von Bestensee

  29. Pingback: Das Wichsmädel – das sparsamste und beste Bohnerwachs | Die Reichsbürger von Bestensee

  30. Pingback: Dr. G. Kümel – R. W. v. Neutitschein (Teil 3 und Schluß) « Endsieg!!! Jetzt oder nie! Königsberg, Stalingrad

  31. Pingback: DSL: Konditionen für Verträge ohne Mindestlaufzeit

  32. Pingback: Jewgeni Ananjewitsch Chaldej | Seit über 10.000 Jahren Erfahrung in Versklavung

THANKS FOR ACCESS, VISIT AND COMMENT, MMA SWISS TEAM

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s